Schülerturnier in Fürstenwalde am 13.09.2014

Das heutige Schülerturnier führte die Schüler der SG Märkische Löwen/Sputniks Fürstenwalde in die Heimat der Sputniks, in die schöne EWE-Halle in Fürstenwalde.

Inline-Skaterhockey, BISHL, Schülerturnier, Fürstenwalde, EWE Sporthalle
Im ersten Spiel war Polarstern Potsdam unser Gegner. Der sollte mit möglichst vielen Toren bezwungen werden. Schon nach wenigen Sekunden hatten wir das erste Tor geschossen, was die Erwartungen erhöhte. Doch dann fiel das Spiel auseinander. Unsere Spieler taten sich schwer und mussten einige unglückliche Tore hinnehmen. Letztlich wurde der Sieg mit 8:5 zwar erreicht, aber die Spielqualität blieb weit hinter den Erwartungen und war eher von Einzelaktionen geprägt. So gingen allein 5 Tore auf das Konto des Sputniks Dean Flemming. Die restlichen Tore schossen Marian Lauke, Erik Wolff und Johannes Löffler.

Im zweiten Spiel traten die Polarsterne Potsdam gegen die starken Rostocker Nasenbären an. Die Rostocker gewannen mit 13:1.

Zu guter Letzt musste die SG Löwen/Sputniks gegen die Rostocker Nasenbären bestehen. Doch schon nach wenigen Sekunden kassierten unsere Löwen/Sputniks das erste Gegentor. Nun waren die Löwen/Sputniks wach, kämpften und waren größtenteils spielbestimmend. Die erste Spielhälfte beendeten die Rostocker mit nur 2:1 Vorsprung. Arne Weinhold schoss das Tor für die Löwen/Sputniks in der letzten Sekunde vor der Pause.

Inline-Skaterhockey, BISHL, Schülerturnier, Fürstenwalde, EWE Sporthalle
Doch in der 2. Hälfte legten die Rostocker Nasenbären noch eins drauf und entschieden das Spiel letztendlich mit 7:3 für sich. Paul Herm und Jamie Baumann lieferten die 2 Tore für die Märkische Löwen/Sputniks.

Letztlich lobten die beiden Trainer das zweite Spiel, aber die Tor-Belohnung blieb leider aus. Hoffentlich klappt es in der kommenden Woche beim Heimturnier am 20.09. in der „Löwen-Halle“ von Fredersdorf besser.

mit anderen teilen:

Menü Menü
×