Schüler-Freundschaftsturnier in Rostock!

Der Einladung nach Rostock zu einem Freundschaftsturnier am 18.10.2014 folgte die SG Märkische Löwen/Sputniks Fürstenwalde gern. In der Sporthalle Toitenwinkel in Rostock traten in der Vorrunde 4 Mannschaften in jeweils 3 Spielen gegen einander an.

Inline-Skaterhockey, Schüler, Freundschaftsturnier, Rostock, 18.10.2014, IHC Märkische Löwen, SG Märkische Löwen/Sputniks Fürstenwalde
Im ersten Spiel gegen StraTus HS gewann unsere SG Märkische Löwen/Sputniks Fürstenwalde mit 2:1 durch 2 Tore von Julien Schumann.
Das zweite Spiel gegen Salt City Boars Lüneburg gewann unsere SG mit 3:2 durch die Tore von Dean Flemming, Julien Schumann und Erik Wolff.
Gegen die starken Rostocker Nasenbären verloren wie leider mit 5:1, wobei Dean Flemming das Ehrentor schoss.

Damit war die SG Märkische Löwen/Sputniks Fürstenwalde auf dem vorläufigen 2. Platz und musste in der Endrunde gegen die drittplatzierten Lüneburger antreten. Zuvor aber kämpften die erstplatzierten Rostocker Nasenbären und StraTus HS um den Einzug ins Finale. Das Spiel entschieden die Nasenbären mit 7:2 ganz klar für sich.

Inline-Skaterhockey, Schüler, Freundschaftsturnier, Rostock, 18.10.2014, IHC Märkische Löwen, SG Märkische Löwen/Sputniks Fürstenwalde

Auch unsere SG Löwen/Sputniks wollte ins Finale und zeigte in einem grandiosen Spiel gegen die Salt City Boars Lüneburg, dass sie da auch hingehörten: Die erste Halbzeit endete noch mit einem ausgeglichenen 1:0 nach einem Tor von Jamie Baumann. Dem hatten hatten die Lüneburger nichts mehr entgegen zu setzen. Die Tore purzelten nur so in ihr Tor. Das Nächste von Dean Flemming, gefolgt von von Paul Herm, Julien Schumann, Erik Wolff, Arne Weinhold. Und nochmal Dean Flemming und zum Schluss Johannes Löffler. Mit 8:0 zog die SG Märkischen Löwen/Sputniks Fürstenwalde ins Finale gegen die Rostocker Nasenbären.

Die Finalspiele um Platz 3 und um Platz 1 wurden nur noch mit 2 x 10 min gespielt, denn die Spiele waren für die Schüler schon sehr anstrengend. Platz 3 erspielten sich die Lüneburger vor StraTus HS mit 4:3.

Im Finale spielten beide Mannschaften mit viel Kampfgeist, aber letzter Kraft. Trotz gleichwertiger Spielstärke verlor unsere SG unglücklich mit 1:2 und musste damit den Rostocker Nasenbären den 1. Platz in diesem Turnier überlassen. Doch auch über den 2. Platz freuten sich alle Beteiligten.

Inline-Skaterhockey, Schüler, Freundschaftsturnier, Rostock, 18.10.2014, IHC Märkische Löwen, SG Märkische Löwen/Sputniks Fürstenwalde

Fazit: Alle hatten viel Spaß, es wurden viele Tore geschossen, die neuen Goalies Ben Krabbe und Gabriel Jaensch bewiesen ihr Können! Die Mannschaften unterstützten sich gegenseitig und es wurde niemand verletzt – rundum ein schönes Freundschaftsturnier! Erschöpft und zufrieden traten alle die Heimreise an.

mit anderen teilen:

Menü Menü
×